(Abgesagt) Informationsveranstaltung zu recomine-Forschungsvorhaben am Sauberg

Ort: Am Sauberg 1, vor dem Haupteingang der Zinnerz Ehrenfriedersdorf GmbH

Informationsveranstaltung zu recomine-Forschungsvorhaben am Sauberg

5. November 2020, 15 Uhr (Dauer: etwa 90 Minuten)

Am Sauberg 1, vor dem Haupteingang der Zinnerz Ehrenfriedersdorf GmbH

Abgesagt: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung kann die Haldenbegehung leider nicht durchgeführt werden. Alternativ wird eine virtuelle Informationsveranstaltung am 24. November stattfinden. Alle Informationen finden Sie hier: Bürgerinformationsveranstaltung 24. November 2020.

Im Rahmen des recomine-Bündnisses werden am Sauberg Technologien entwickelt und getestet, die Altlastensanierung und Rohstoffgewinnung aus Bergbauhalden und  Bergbauwässern kombinieren. Um über diese Vorhaben zu informieren, lädt das recomine-Bündnis interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Haldenbegehung in Ehrenfriedersdorf ein. Während der Begehung stellen die Projektverantwortlichen sich und ihre Projekte vor, stehen für Rückfragen zur Verfügung und freuen sich auf Diskussionsbeiträge.

Die Begehung wird gemeinsam mit der Zinnerz Ehrenfriedersdorf GmbH, der Stadt Ehrenfriedersdorf sowie Forscherinnen und Forschern des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie, des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (Leipzig) und weiteren Partnern durchgeführt. Weitere Informationen zum Projektbündnis recomine sind zu finden unter www.recomine.de.

Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel und Einhaltung der behördlichen Hygienerichtlinien statt. Bei Krankheitssymptomen ist eine Teilnahme leider nicht möglich. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Bei Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich gerne an Lukas Wortmann (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung) unter lukas.wortmann@ufz.de / 0341 235 482369.

Zurück

Veranstaltungen

14.
Dezember
2021

Die Veranstaltung ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.

Am 14. Dezember führen wir ein Treffen mit all den Bündnismitgliedern durch, die in recomine-Projekten aktiv involviert sind. Dabei geht es vorallem darum, herauszufinden wo Synergien zwischen den Projekten liegen und zu diskutieren, wie aus den Projektideen in Zukunft konkrete marktfähige Lösungen werden.

30.
November
2021

Die Veranstaltung in Freiberg ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.

Inhalt: Biolaugungstechnologien für Bergbauabfälle und Extraktion von toxischen Stoffen aus Grubenwasser am Beispiel der Davidschacht-Abraumhalde.
Herr Dr.-Ing. Ulrich Bobe von der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH steht Ihnen gern für Ihre Rückfragen zur Verfügung.

23.
September
2021

Das sächsisch-tschechische Vernetzungsprojekt „recomine SN-CZ“ ist gestartet.

Am 23. September 2021 trafen sich 35 Teilnehmende bei der bei der Zinnerz Ehrenfriedersdorf GmbH, sprachen über ihre Erwartungen an das Projekt und präsentierten ihre Einrichtungen. 19 Unternehmen und Institutionen waren beim 1. Workshop vertreten, 12 sächsische und 7 tschechische – darunter auch die Tschechischen Ministerien für Industrie und Handel sowie Umwelt. Das unterstreicht den hohen Stellenwert dieses grenzübergreifenden Projektes. Das Ziel der Veranstaltungsreihe besteht in der Schaffung von mehr Transparenz bezüglich der Akteure und einem Austausch zum Umgang mit den Altlasten des Erzbergbaus sowie der Diskussion von Handlungsfeldern für künftige gemeinsame Projekte. Diesmal lag der Fokus auf der Charakterisierung von Halden und schwermetallbelasteten Grubenwässern.

13.
Juli
2021

Im Mai diesen Jahres haben sich erstmals verschiedene Bündnisakteure zusammengefunden, um im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft Öffentlichkeit gesellschaftliche Themen und Problemlagen zu diskutieren. Eine der Hauptfragestellungen ist, wie eine interessierte Öffentlichkeit im Erzgebirge und an den Projektstandorten noch besser in recomine eingebunden werden kann. Der Umgang mit der interessierten Öffentlichkeit thematisiert auch die Außenwirkung des Bündnisses.

Die AG Öffentlichkeit lädt alle Interessierten zum nächsten Treffen ein. Das Treffen richtet sich insbesondere an Personen, die in technischen Entwicklungsprojekten involviert sind. Ebenso willkommen sind alle anderen Bündnismitglieder, die an diesen Themen interessiert sind (Personen von KMUs, Bildungsträgern, Forschungseinrichtungen, NGOs etc.).

Am 13.07. möchten wir uns insbesondere über folgende Punkte austauschen:

  • Themen, die im Kontext von Technologieentwicklung im Bereich Bergbau konfliktbehaftet sind oder sein können
  • Akteure, die dabei eine Rolle spielen

Einwählen können Sie sich über den folgenden Link: webex

Meeting-Kennnummer: 137 614 7645
Passwort: sJPNNhdm625

Kosten: kostenfrei

20.
April
2021
01.
Dezember
2020

"Education for Social Responsibility in the Extractive Sector"

24.
November
2020
05.
November
2020
02.
März
2020

Workshop zur Ideenentwicklung in recomine am 02.03.2020 in Freiberg

06.
Februar
2020

Gemeinsame Veranstaltung mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH

20.
Juni
2019